Stadtnomaden

Hinterlasse einen Kommentar
Design / Möbel

Stadtnomaden, dahinter stecken die Industriedesignerin Linda Krapf und der Möbel- und Innenraumdesigner Oliver Krapf, die mit ihren ausgefallenen Möbelkollektionen wohnliche Unabhängigkeit schaffen. Jederzeit flexibel auf veränderte oder neue Raumsituationen reagieren zu können, ist definitiv ein Thema der heutigen Zeit. Immer schön mobil bleiben quasi!

stadtnomaden lang

Der Entwurf ihrer Küchenmodule „A la carte I und II“ bietet diese Möglichkeiten. Ob als Zeile oder Block diese Möbelstücke können auf  jegliche Raumsituation eingehen. Da heißt es nicht mehr einmal Küchenzeile, immer Küchenzeile – dank ihrer Verbindung mittels Magneten, lassen sie sich jederzeit umarrangieren. Ziemlich tolle Idee, wie ich finde! Und aus diesem Grund sicherlich perfekt im Event-Bereich oder für kleine Büroküchen. 

stadtnomaden details

Die ausgeklügelte Konstruktion bietet verdeckte Installationsräume für die Verkabelung, um den Anschluss der Küchengeräte in jeder Situation zu gewährleisten.

stadtnomaden block

„Als Nomaden (altgr. νομάς nomás, „weidend“, „herumschweifend“) werden im engeren Sinn Menschen bezeichnet, die aus ökonomischen Gründen eine nicht sesshafte Lebensweise führen….Im weiteren Sinn wird das Wort in jüngerer Zeit auch für …….. Jobnomaden verwendet; letztere verstanden als Personen, die aus eigener Entscheidung keine dauerhafte berufliche Anstellung anstreben, sondern die Stellung und in Verbindung damit auch den Wohnort häufig wechseln. (Definition Wikipedia)“

Neben den Küchenmodulen gibt es noch den „Kammerdiener“, der uns einzeln an die Wang gelehnt dienen kann, aber auch zusammengesteckt frei im Raum zu stehen vermag.  Ob als Garderobe oder Handtuchhalter,  der ist sicher ein hilfreiches Element in so manchem Raum. Schönes Zusatzteilchen ist der Tabletteinsatz aus Stahl!

kammerdiener

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 21.13.54

Wie man sich bettet so liegt man! So heißt es ja bekanntlich! Na dann würde ich sagen, dass sollte mit den Betten „Nachtschwärmer“ und „Tiefschlaf „ doch ganz gut möglich sein. Formholz aus Buche (unterschiedliche Beschichtungen) kombiniert die Eigenschaften eines Rahmens und Lattenrostes und gewährleistet gleichzeitig noch die Belüftung der Matratze. Wem der „tiefe“ Schlaf also liegt, ist hier genau richtig!

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 20.50.23

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 20.50.47

Bildschirmfoto 2015-07-29 um 20.52.01

Originalfotos: Stadtnomaden

Ganz „nebenbei“ entwerfen die Stadtnomaden in ihrem Design Studio auch noch Industrie- und Möbeldesign  bzw. planen Raumkonzepte. Ganzheitliche Konzeptionierung liegt ihnen auch am Herzen und so entwickeln sie mit der eigenen Schreinerei  je nach Anfrage individuelle Lösungen, die geprägt sind von Funktionalität, Machbarkeit und gestalterischer Eleganz. Das nennt man dann ein Rundum-sorglos-Paket.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s