zu Besuch bei Kathrin und Jens

Hinterlasse einen Kommentar
Design / Nebenan

Ich weiss, ich weiss, jetzt habe ich schon wieder ewig nichts in der Rubrik Nebenan gebracht. Ist aber gar nicht so einfach und hängt von diversen Umständen ab. Das Licht muss passen, die Bewohner der vorzustellenden Wohnung sollten zu Hause sein, die Wohnung darf sich nicht gerade im Umbau befinden, der Rechner mit den bereits geschossenen Bilder sollten nicht abrauchen UND man braucht erstmal wieder Wohnungen!

Einige Anläufe später sind wir heute endlich bei Kathrin und Jens zu Besuch. Nach der Aussage von Jens Nichte ist hier alles nur SCHWARZ oder WEISS! Tja, ich würde sagen, sie hat das Konzept voll durchschaut! In so manch anderem Fall, hätte ich gesagt, ist das nicht etwas kühl? Aber in diesem Fall ist es das nicht, denn durch die Möbel aus Eiche und die geerbten antiken Holzmöbelstücke wird die Stimmung „erwärmt“! Außerdem durfte Jens seine Leidenschaft „Leuchten“ voll ausleben und hat gezielte Lichtspots gesetzt, die für eine stimmige Ausleuchtung des Raumes sorgen.

esstisch

Der Esstisch und die Sitzbank sind etwas ganz besonderes, da selbstentworfen und auch noch aus einem Eichenstamm des Lieblingsonkels hergestellt. Das sind Möbelstücke der ganz besonderen Art. Eine schöne Sammlung unterschiedlichster Stühle (antiker Drehstuhl von Sedus, Wirtshausstuhl in Weiss, Frankfurter Stuhl) hat es sich um den Tisch gemütlich gemacht. Mein besonderes Lieblingsstück ist der HAY-J 110 Chair. Hach, was ist der toll. Die Pendelleuchte „Huna“ von Fontana Arte behält die Gruppe von oben im Blick und erhellt den Tisch beim gemütlichen Zusammensitzen mit warmen Licht – das habe ich schon persönlich getestet!

Das Konzept Schwarz-Weiss wird ziemlich konsequent eingehalten, der Zeitschriftenständer von we über Monoqui und die Habitat Leuchte „Blaine“ reihen sich hier komplett ein.

hay_zeitschriftenstaender2

Es freut mich immer zu sehen, dass nicht nur ich „etwas zu viel“ Vasen besitze! Dank Jens und der Leuchte „Eclisse“(moment, einer seiner Leuchten) von Artemide werden sie auf dem wundervollen, geerbten Bauernschrank stilvoll in Szene gesetzt.

vasen_schrank

Also, wenn das nicht wieder Absicht ist, weißer Flieder – das nenn ich mal nen „Zufall“. Sehr schön im Zusammenspiel mit dem weißen „FNP Regal“ von Nils Holger Moormann.

flieder_regal

So, und jetzt haben wir sie erwischt, also das geht nun wirklich nicht, das Sofa ist weder SCHWARZ noch WEISS!!! Tztztz!! OK, ich weiß, dass das Kathrin und Jens auch wissen und da ganz gerne irgendwann ein anderes haben möchten. Dann drück ich halt mal ein Auge zu, denn ansonsten bleiben sie ihrem Motto und Stil treu. Ist es euch schon aufgefallen? Die beiden haben eine gewisse Affinität zur „modernen Hüttenromatik“, die sich nicht leugnen lässt und mit gezielt eingesetzten Dekorations-Elementen umgesetzt wird. Die Scherenwandleuchte von „Casa Lumi“ streckt ihren Hals je nach Bedarf aus und erhellt die Sofa-Ecke zum Lesen (oder Stricken) am Abend. Wenn ich da wieder an die entsorgten original Holz-Scherenwandleuchten meiner Oma denke…………

sofa_scherenwandleuchte

Kleine Drucke wie die „Hirschmeise“ von TreeChild, ein Tapetenprint von missprint und die Story Tiles Fliese „Greeting the Deer“ sind ein toller Blickfang auf der grauen Wand! Die geerbte Truhe dient als Couchtisch und bietet enormen Stauraum! Wieder komplett ins Gesamtbild passend sind die kleinen Untersetzter von Depot.

treechild_flieder

schwarzweiss

„Was lange währt, wird endlich gut! Liebe Kathrin, lieber Jens, ich danke euch für den Einblick in eure Wohnung und bin mir sicher, ich komme noch mal vorbei!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s