Pulpo

comment 1
Dekoration / Design / Möbel

Pulpo wurde 2006 von dem Ehepaar Ursula und Patrick L’hoste  gegründet. Auf ihre Objekte aufmerksam geworden bin ich in der Schöner Wohnen 2/15. Dort gewährten sie auch Einblicke in ihre privaten Wohnräume in einem modernisierten Bruchsteinhaus in Lörrach. Roher Beton, Stahl und das historische Mauerwerk bestimmen den Ton. In solch einem Ambiente können Designobjekte und zeitgenössische Kunst ihre Wirkung natürlich perfekt entfalten. Im Erdgeschoss des Hauses betreiben sie auf rund 120qm eine eigene Galerie mit Stücken der Pulpo-Kollektion und Arbeiten junger Künstler. Kreativität pur!

„Seit der Gründung 2006 setzt pulpo auf wegweisende Designer, die technische Fähigkeiten und gestalterisches Verständnis vereinen. Die Folge sind zeitgenössische Produkte, die traditionelles Handwerk mit moderner Technologie kombinieren. Alle Objekte der Kollektion werden in ausgewählten Manufakturen in Deutschland, Frankreich und der Tschechischen Republik hergestellt.“

Sind die  „Light Drop“ und „Steel Drop“ Leuchten von e27 nicht der Wahnsinn? Ein wahrer Leuchten- und Lichtzauber! Ein feines Lichtsieb aus Stahlblech sitzt auf einem geschlossenen Metallsockel oder Glassockel. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen und Größen!  Als Boden- und/oder Tischleuchte zu verwenden!! Die ist definitiv eine Kandidatin auf der „Hebbedinge-Liste“.

Light Drop 1

Light Drop 2

Steel Drop

Oda. Oda ist entweder Stehleuchte für das Wohnzimmer oder Tischleuchte. Es gibt sie in drei Größen. Ein mundgeblasener Glaskörper (opak, grau oder amber) sitzt auf einem zarten Untergestell aus Halbrundstahl. Die Inspiration für das Design waren die bezaubernden Fotos von Wassertürmen vom deutschen Fotografenpaar Bernd und Hilla Becher.

oda

Die „Container Vasen Low and High“ von Sebastian Herkner sind in ihrer Formensprache sehr schlicht, haben ihren großen Auftritt jedoch durch ihre Farbigkeit. Bei der Herstellung wird unter Druck, ein Prise flüssiges Silber hineingeschossen. Durch diesen doppelwandigen Grund verschafft sie den Farben Orange, Altrosa, Silber oder Blau einen ganz besonderen „Schimmerton“. Traumhafte Glasobjekte!

High container 3c_low container 2c 2

high container rose_low container blue1

Sebastian Herkner hat für Pulpo außerdem den Tisch Karussell entworfen. Das Untergestell ist aus pulverbeschichteten Stahlrohren, die Böden/Schalen aus mundgeblasenem Glas (opal). Je nach Größe und Ausführung ist der Tisch als Beistelltisch, Regal oder als Servierwagen einsetzbar. Sehr schick, allerdings definitiv nichts für Haushalte mit kleinen Kindern!

karussel

Schon eher etwas für den Alltag mit Kindern sind seine „Layer Tische“. Eine feste Abstellfläche (Stahlblech) und eine eingespannte Hängematte (Leder oder Textil) bilden zwei Nutzungsebenen. In fünf Farben möglich! Sehr schöne Idee!

layer_3

Wenn wir schon bei Beistelltischen sind, dann nehme ich doch gleich noch den „Trio und Trio Big“ von Julian Appelius mit dazu. Drei geschickt angeordnete Ablageflächen aus pulverbeschichtetem Stahlblech bieten ausreichend Ablage- und Abstellfläche für Zeitschriften, Bücher oder Accessoires jeglicher Art. Viel Stauraum auf kleiner Fläche – gut für kleine Wohnungen.

trio

Originalfotos: Pulpo

1 Kommentar

  1. sabinewittig says

    Pulpo ist toll! Ich habe hier auch zwei ganz bezaubernde Beistelltischchen LOLL stehen. Wobei: Stehen ist eigentlich das falsche Wort, denn sie määndern permanent durchs Haus. Weil sie toll überall hin passen und sich so fein herumtragen lassen. Herzlich, Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s